AGB`s

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

der Firma Kolzen Arbeitsschutz- und Textilvertrieb e.K., eingetragen beim Amtsgerichts Hamburg, HRA 105991, Inhaber Stephan Kolzen, Grasweg 70, 22303 Hamburg,

1. Zustandekommen des Vertrages

1.1 Die nachstehenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen werden durch die Auftragserteilung und Annahme durch den Verkäufer als Vertragsbestandteil anerkannt. Abweichende vertragliche Vereinbarungen haben nur dann Gültigkeit, wenn sie vom Verkäufer schriftlich oder elektronisch bestätigt sind. Im Falle des Vertragsabschlusses über Internet können die Allgemeinen Geschäftsbedingungen über den Link, auf den auf der Bestellseite hingewiesen wird, aufgerufen und ausgedruckt werden.

1.2. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

1.3. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB`s per EMail zu. Bestellungen können Sie in unserem Kunden LogIn-Bereich einsehen.

2. Preise

Die in der Preisliste und auf dem Auftrag festgelegten Preise sind Bruttopreise, d.h. inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

3. Versand und Versandkosten

3.1. Der Versand erfolgt stets, auch bei frachtfreier Lieferung, auf die Gefahr des Empfängers (gilt nicht für Verbraucher). Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnen wir pauschal mit DPD EUR 5,90 oder mit DHL EUR 6,90 pro Bestellung. Ab einem Auftragswert von EUR 150,00 erfolgt die Lieferung frei Haus. Exportsendungen werden frei deutsche Grenze unverzollt geliefert. Der Verkäufer behält sich vor, den Vertrag durch Teillieferungen zu erfüllen (gilt nicht für Verbraucher).

3.2. Der Käufer ist berechtigt, vier Wochen nach Überschreiten eines angegebenen Liefertermins schriftlich oder elektronisch eine Nachfrist von mindestens 14 Tagen zu setzen mit der Erklärung, dass er nach Ablauf dieser weiteren Frist eine Abnahme der Ware ablehnt.

4. Widerrufsbelehrung

Ist der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB), so hat er kein Widerrufs- und Rückgaberecht gem. § 312d BGB i. V. m. §§ 355, 356 BGB

Widerrufsrecht

Sie als Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Kolzen Arbeitsschutz- und Textilvertrieb e. K., Grasweg 70, 22303 Hamburg, Telefonnummer: 040 696 66 77 90, Telefaxnummer: 040 696 66 77 99, E - Mail - Adresse: info@kolzen.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufenen, informieren. Sie können dafür, dass beigefügte Muster - Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster - Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite (www.kolzen.de) elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Ware zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

5. Mängelrügen

5.1. Der Käufer ist verpflichtet, die angelieferte Ware bei Empfang durch berechtigte Personen unverzüglich auf Beschaffenheit und Vollständigkeit zu überprüfen.

5.2. Berechtigte Mängelrügen können nur dann anerkannt werden, wenn sie innerhalb der nachfolgenden Fristen schriftlich oder elektronisch mit genauer Bezeichnung der Mängel und vollständiger Angaben der Rechnungsnummer, Rechnungsdatum, Kundennummer und Artikelnummer angezeigt werden.

Vollständigkeit der Lieferung: sofort bei Anlieferung
Sichtbare Mängel: 2 Arbeitstage nach Wareneingang
Versteckte Mängel, die auch bei sofortiger Prüfung nicht entdeckt werden konnten, sind innerhalb von 7 Arbeitstagen nach Feststellung anzuzeigen und die entsprechenden Voraussetzungen (Zeitpunkt der Feststellung) nachzuweisen. In allen anderen Fällen gilt die Lieferung als vertragsgemäß anerkannt.

6. Zahlungsbedingungen

6.1. Bei Neukunden werden die ersten drei Lieferungen grundsätzlich per Vorkasse, PayPal, Sofortüberweisung oder BillPay geliefert. Sofern nicht per Vorkasse, PayPal, Sofortüberweisung oder BillPay geliefert wird, sind Zahlungen außer im Falle ausdrücklicher anderweitiger Vereinbarung innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Frist, mangels solcher Frist spätestens 7 Tage nach Rechnungsstellung zu leisten.

6.2. Bei Zahlungsverzug (31 Tage nach Rechnungsstellung) werden Verzugszinsen in Höhe von 5-Prozentpunkten über den Basiszinssatz nach § 1 des Diskont-Überleitungs-Gesetzes geltend gemacht.

6.3. Bei Zahlungsverzug werden Mahngebühren in Höhe von EUR 5,00 pro Mahnung und Verzugszinsen in Höhe von 8% p.a. (Änderungen vorbehalten) berechnet. Erfolgt auch nach Mahnung nicht innerhalb der darin gesetzten Frist die Bezahlung, werden alle offenen Rechnungen des Kunden sofort zu Zahlung fällig. Die Forderungen werden sodann an ein Inkassounternehmen zum Inkasso übergeben. Die hierdurch entstehenden weiteren Kosten gehen zu Lasten des zahlungspflichtigen Kunden.

7. Eigentumsvorbehalt

7.1. Die von uns gelieferten waren bleiben bis zu vollständigen Bezahlung des gesamten Kundensaldos aus der offenen Geschäftsverbindung unser Eigentum.

7.2. Der Käufer ist zur Veräußerung der Vorbehaltswaren im ordnungsgemäßen Geschäftsgang berechtigt. Er tritt alle aus der Veräußerung unserer Vorbehaltsware entstehenden Forderungen an Dritte im Voraus zu Sicherung unserer Forderung an uns ab.

7.3. Gerät der Käufer in Zahlungsverzug, so hat er uns unverzüglich zum Zwecke der Einziehung der offenen Forderungen die Drittschuldner zu benennen und diese die Abtretung zu bestätigen. Die Verpfändung oder sicherungsweise Übereignung unserer Ware ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung zulässig. Zugriffe auf die Vorbehaltsware oder die abgetretenen Forderungen sind uns unverzüglich mitzuteilen.

8. Gewährleistung

Gewährleistung wird nur für berechtigte Mängel übernommen, die ordnungsgemäß gerügt wurden. Ist eine Mängelrüge von uns als berechtigt anerkannt, so steht uns ein Wahlrecht zu, entweder die Mängel zu beseitigen oder kostenlos Ersatz zu liefern (gilt nicht für Verbraucher). Die beschädigte oder nicht fristgerecht zurückgegebene Ware wird von uns nicht angenommen und unfrei zurückgesandt. Veredelte (bestickt oder bedruckt) Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen.

9. Haftung

In allen Fällen vertraglicher oder gesetzlicher Haftung sind wir nur bei vorsätzlichem oder fahrlässigem Handeln zum Schadensersatz verpflichtet. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen. Bei Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung unserer Produkte entstehen, übernehmen wir keinerlei Haftung.

10. Erfüllungsort, Gerichtstand, anwendbares Recht (gilt nicht für Verbraucher)

Erfüllungsort für alle Leistungen aus dem Vertragsverhältnis ist Hamburg. Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis wird das Landgericht Hamburg vereinbart. Für alle aus diesem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar entstehenden Streitigkeiten gilt ausschließlich deutsches Recht.

11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne vertragliche Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Beide Vertragsparteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmungen eine Vereinbarung zu treffen, die den unwirksamen Bestimmungen wirtschaftlich am nächsten kommt. 

Zuletzt angesehen